Architektonische Zeitreise im Val de Zinal (VS)

Nächster Termin am
Samstag, 9. September 2017

Die Cabane d’Arpitetta (auch Arpitettaz geschrieben) wurde 1953 eingeweiht. Sie ist eine traditionelle SAC-Hütte, die mit Steinen und Holzbalken aus der Gegend gebaut worden ist und noch im Original steht. Sie verkörpert sie einfache Alphütte und bekam 1995 den 'Mountain Wilderness' Preis. Die Tracuit Hütte von 1929 ist 2012 komplett abgerissen und 2013 neu gebaut worden, funktioniert nach dem Minergiekonzept und ihre Fassade ist mit zahlreichen Solarpanellen bestückt: zwei Baustyle, zwei Zeitalter. Mit dieser Wanderung kombinieren wir Architektur und alpines Wandern in einem beeindruckenden Alp- und Gletschergebiet. 

Für die mit Suffizienz geführte Cabane d'Arpitetta muss man sein eingenes Essen mitbringen. Der Hüttenwart wird es für die Gäste kochen. Man bekommt dort Kleinikeiten zum Essen, aber kein warme Mahlzeit. 

Webseite der zwei Hütten :  http://www.arpitettaz.ch und http://tracuit.ch

Die Tour wird auf hochdeutsch (oder französisch) geführt. Jeder ist für seine ÖV-Fahrt verantwortlich. Versicherung ist Sache des Teilnehmers.

Programm

Tag 1 : Treffen 10.41 in Zinal Post (ÖV-Abfahrt : Basel 06.59, Bern 7.56), Zinal Talstation (1675 m), Lac d’Arpitetta, Cabane d’Arpitetta (2786 m). 6 Stunden Marschzeit. Führung durch die traditionelle SAC-Hütte.

Tag 2 : Cabane d’Arpitetta, Col de Milon, Cabane du Tracuit (3256 m). 4 bis 5 Stunden Marschzeit. Einführung in die modernsten Energie- und Architekturkonzepte im Hochgebirge.

Tag 3 : Cabane du Tracuit, La Bourica, Zinal Talstation. 4 bis 5 Stunden Marschzeit. Individuelle Rückreise. Ab Zinal Post 15.44 (Ankunft Bern 18.23, Basel 19.29)

 

Anforderung

Anspruchsvolle Alpinwanderung.
Wege T3
Gute Kondition und gute Trittsicherheit, stabile Trekkingschuhe und etwas alpine Erfahrung.

 

Materialliste 

Rucksack, stabile Trekkingschuhe, benötigte Kleider zum Wandern (Schichtenprinzip), Regenjacke, Mütze, Sonnenhut, kleine Handschuhe, gute Sonnenbrille, Sonnencrème, Lippenschutz, Toilettenartikel, Ersatzwäsche, Seidenschlaftsack, evtl. Ohropax, evtl. Blasenpflaster, Stirnlampe, SAC-Mitglierausweis, Lunch für drei Tage, Frühstück für den ersten Morgen (Cabane d’Arpittetaz) mitnehmen, Thermos- oder Feldflasche nicht mehr als 1,5 Liter. Nehmen Sie das was sie brauchen und nicht zu viel.

Finken stehen in beiden Hütten zur Verfügung. 

 

Preis 

470 CHF pro Person mit 3 Teilnehmern, 390 CHF pro Person mit 5 Teilnehmern (Maximale Teilnehmerzahl ist 5). Ingebriffen ist die dreitägige Führung, die Ubernachtung in den Hütten mit Halbpension. Wenn vegetarisches Essen gewünscht, bitte bei mir melden. Getränke sind nicht inbegriffen. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Abmeldung ist eine Woche vor der Tour nicht möglich. Mindestens 3 Teilnehmer.

 

Wegen der Anpassung an der Höhe ist es empfehlenswert den Freitagabend in Zinal zu verbringen. Hier eine angenehme Unterkunft : http://www.auberge-alpina.ch Jeder soll es selber organisieren oder sich bei mir melden.

 

Anmeldung: philippe.bovet (at) bluewin.ch oder 079 763 5223