Wandern mit der Gletscher-Initiative

Nächster Termin am
Samstag, 1. Oktober 2022

Berge und Energie, gestern und heute. Die Gegend um Linthal und Tierfehd (GL) wurde von der Energieproduktion und -Nützung stark verändert. Es ist beeindruckend zu sehen wie der Mensch für diese Produktion in Bergen arbeiten kann, z.T. ohne, dass man in Nachhinein landschaftlich alles sieht und ahnt.

Diese Wanderung konnte ich weder am 10.09 noch am 17.09 wegen des sehr schlechten Wetters anbieten. So biete ich die nun erneut an, und immer noch im Rahmen der Gletscher-Initiative und des négaWatt Vereins, also wie ursprünglich geplant.

Die Infos zur Wanderung bleiben die gleichen. Die Änderungen sind die folgenden:

Möglicher Treffpunkt am basler Bahnhof: 06:11

Die Hütte soll offen sein um etwas warmes zu trinken oder zu essen.

Sollte etwas nicht klar sein, so ungeniert fragen :-)  Meine Telefonnummer: 079 763 52 23. Bis bald.

 

 

Die Gegend um Linthal und Tierfehd (GL) wurde von der Energieproduktion und -Nützung stark verändert. Es ist beeindruckend zu sehen wie der Mensch für diese Produktion in Bergen arbeiten kann, z.T. ohne, dass man in Nachhinein landschaftlich alles sieht und ahnt.

Themen: Input zu den Gletschern, Klimaveränderung, fossile und erneuerbare Energien, Energieeffizienz, -Suffizienz...

Treffpunkt: 9:16 Uhr, Bahnhof Linthal. Ab dem Bahnhof nehmen wir den Alpentaxi nach Tierfehd und nach einer 10 Minuten Fahrt eine Seilbahn (nur 8 Plätze pro Bahn, fährt alle 15 Minuten).

Nach Ankunft der Seilbahn (1860 m) laufen wir ca. 3 km durch einen (kalten) Stollen, er wurde aus technischen Gründen gebaut und wird noch benützt. Am Ende des Stollens stehen wir oberhalb vom Limmerenstausee. Dann laufen wir auf engen und z.T. steilen Wegen zur Muttseehütte (2501 m) und zum Muttseestausee. Die beiden Staussen arbeiten als Pumpenspreicherwerk. An der Betonmauer des Muttseestausees werden in diesem Sommer 5000 Fotovoltaïkpanele installiert (2,2 MW).

Strecke: Linthal (GL), Tierfehd, Limmerenstausee, Muttsee/Muttseehütte. Hier.  

Rückfahrt: Voraussichtlich Abfahrt ab dem Linthaler Bahnhof um 16:42, 17:17 oder 17:42.

Infos: Limitierte Plätze (16 Personen). Inputs auf Deutsch und Französisch. Marschzeit 5 Stunden. Vom Bahnhof Anreise nach Tierfehd via Alpentaxi (CHF 10 pro Person eine Fahrt) und Seilbahn (CHF 15 pro Person hin und zurück), mit Pausen und Inputs sind wir ca. 8 Stunden unterwegs. Angepasste Kleidung, Jacke und Pulli (es ist kalt im Stollen), gute Schuhe, Sonnencreme, Sonnenschutz, Picknick und Wasser mitnehmen. Stöcke für die diese brauchen. Wanderung mittleren Schwierigkeitsgrades. Schwindelfrei sein vor allem wegen der Seilbahn. Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.

Organisation: Die Wanderung wird von Verein négaWatt organisiert, den ich gegründet habe und von dem ich Präsident bin. négaWatt verlangt keinen finanziellen Beitrag für die Wanderung.

Zusätzliche Infos:

- zur Gegend: https://www.muttseehuette.ch/lagezustieg/

- zum Pumpenschpeicherwerk Limmern, hier (Texte und Filme)  

- und hier ein langerer Film. Sehr empfehlenswert um die Grösse der Baustelle des Pumpenspreicherwerks zu verstehen.

Bei sehr schlechtem Wetter findet die Wanderung am 17.9. statt.